1909: Neues Unterkunftshaus

Touristen, welche nun von Raibl durch das Seetal der Nevea zuwandern, werden überrascht sein, dort den nahezu vollendeten Bau eines zwei Stock hohen Unterkunstshauses zu finden. Das Haus soll am 27. ds. Mts. eröffnet und dem Touristen verkehr übergeben werden. Das ganz aus Stein hergestellte Gebäude wurde nach eingeholter Erfundigung vom italienischen Alpenverein mit einem Kostenaufwand von rund 30.000 Franken erbaut; es liegt zirka 200 Schritte öftlich vom alten hölzernen Schußhause, an einer tieferen Stelle im Walde.

Lienzer Zeitung 03. Juli 1909

das Schutzhaus Nevea
Valentino Martina (mit weissem Hut) vor dem "Nevea" im 20er Jahre
das Nevea im 50er Jahre

Trattoria F.lli Martina - Via Roma, 38 - 33010 Chiusaforte ( Ud) Italia

Design by W3layouts